So klein und schon kommen?

Stilblüte, Foto: Yaruta Igor

Stilblüten & Co
Foto: © Yaruta Igor

Diese Stilblüte wuchert gleich in mehrere Richtungen!

Einmal kam ein junger Mann in einer engen, dunkelroten Jeans und einem Jutebeutel.

(Schon älteres Fundstück aus dem Lektorat.)

Advertisements

Von allen Sinnen verlassen?

Stilblüte, Foto: Yaruta Igor

Stilblüten & Co
Foto: © Yaruta Igor

Es heißt ja zu recht, man solle seine Protagonisten keinesfalls schonen. Das ließ sich der Autor oder die Autorin nicht zweimal sagen und zwang die Heldin allein in die schwierigsten Situationen. Ganz allein!

Sie verließen davor die Augen.

Mangelhaft

Stilblüte, Foto: Yaruta Igor

Stilblüten & Co
Foto: © Yaruta Igor

Aus einem sehr bewegten Manuskript:

Fehlt es Ihnen an mangelnder Bewegung?

Ungewollte Erotik

Stilblüte, Foto: Yaruta Igor

Stilblüten & Co
Foto: © Yaruta Igor

Für die wirklich, wirklich wirklich besonderen Genießer aus dem Le(c)ktorat gefischt:

Besondere Geniesser stellen sich dabei noch ein Gläschen Sekt auf den Wannenrand oder lassen sich diesen vom Partner in die Flöte giessen.

So kann es bleiben

Stilblüte, Foto: Yaruta Igor

Stilblüten & Co
Foto: © Yaruta Igor

Manchmal verrät ein Tippfehler noch etwas mehr:

… das Körpergewicht beleibt stabil.

Zum Anbeißen!

Stilblüte, Foto: Yaruta Igor

Stilblüten & Co
Foto: © Yaruta Igor

In dieser Rubrik poste ich witzige sprachliche Entgleisungen. Die können jedem passieren, weshalb ich auch nicht über die (ohnehin ungenannten) Verfasser, sondern nur über die lustigen Ergebnisse lache. Und gern auch mal über mich selbst, habe ich mich doch zum Beispiel  kürzlich über Twitter zum süßen Gebäck gemacht:

*ist in Ermangelung eines richtigen Frühstücks notgedrungen Nusskuchen.

Schon von Weitem!

Stilblüte, Foto: Yaruta Igor

Stilblüten & Co
Foto: © Yaruta Igor

Da hat jemand ein Näschen für Sprachen!

… in gerochenem Englisch.

Gar nicht langweilig

Stilblüte, Foto: Yaruta Igor

© Yaruta Igor

Das Wandern ist des Auges Lust, das Wandern ist des Auges Lust, das Wahandern!

Er hatte blaue Augen, die gelangweilt in der Gegend umherwanderten.

Der Mocca der Sprache

Stilblüte, Foto: Yaruta Igor

© Yaruta Igor

Da ist mir beim Lesen richtig warm geworden:

Das Haus, zu dem wir hinwollten, war ein hell erleuchtetes Haus, aus dem Musik bis nach draußen schallte. Es war von gut aussehenden Typen umzingelt und gefüllt. Das war ein Mocca eines jeden weiblichen Wesens.

Den Falschen gegessen?

Stilblüte, Foto: Yaruta Igor

© Yaruta Igor

Facebook-Statusposting:

…nach einem leckeren frühstück festgestellt, dass ich schon wieder strohwitwe bin